Angebote zu "Schulz" (20 Treffer)

Kategorien

Shops

Schulz, M: (Re-)Launch einer Website am Beispie...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 20.09.2018, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: (Re-)Launch einer Website am Beispiel der freiwilligen Feuerwehr Kirchweyhe, Autor: Schulz, Max, Verlag: GRIN Verlag, Sprache: Deutsch, Rubrik: Medienwissenschaften // Sonstiges, Seiten: 40, Informationen: Paperback, Gewicht: 72 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Schulz, M: (Re-)Launch einer Website am Beispie...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 20.09.2018, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: (Re-)Launch einer Website am Beispiel der freiwilligen Feuerwehr Kirchweyhe, Autor: Schulz, Max, Verlag: GRIN Verlag, Sprache: Deutsch, Rubrik: Medienwissenschaften // Sonstiges, Seiten: 40, Informationen: Paperback, Gewicht: 72 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Der kundenfreundliche Internetauftritt - Erfolg...
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 3,0, , Sprache: Deutsch, Abstract: Heutzutage ist es ein Muss für Firmen im Internet vertreten zu sein, es gehört zum guten Ton wie die Visitenkarte, und dennoch sind längst nicht alle online. Gemäß einer KPMG-Studie nutzten im Jahr 2000 86,4 Prozent der deutschen Unternehmen das Internet zur Informationsgewinnung und zum Informationsaustausch im alltäglichen Geschäft. Wie die "e-Reality 2000-Studie" der Unternehmensberatung Consulting Partner zeigt, verfügten im gleichen Jahr 55,8 Prozent der Unternehmen im deutschsprachigen Raum über eine eigene Website und weitere 29,5 Prozent planten ihren Internetauftritt (Vgl. Schulz, in: http://www.ecin.de/marktbarometer/deutschland/, Stand: 18.03.2002). Daraus ergibt sich unweigerlich steigender Druck auf Nachzügler. Doch bevor Unternehmen überstürzt den Einstieg ins Internet wagen und eine unkalkulierte Kostenlawine auf sich nehmen, sollten sie ein paar Vorüberlegungen anstellen. Die folgende Hausarbeit soll einen Einblick in die immer noch häufig als verworren empfundene Welt des Internet geben. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Charakterisierung eines "kundenfreundlichen" Internetauftrittes. Dabei werden am Anfang die Begriffe Internet und E-Commerce erläutert, bevor sich im fünften Abschnitt alles um den kundenfreundlichen Internetauftritt dreht. Ausgehend von grundlegenden Sachverhalten wie der logischen Internetadresse soll als Besonderheit des Internets das Konzept der Interaktivität und sich daraus ergebende Möglichkeiten erläutert werden. Der darauf folgende Abschnitt setzt sich mit weiteren Faktoren auseinander, die Unternehmen im E-Commerce zum Erfolg führen. Den Abschluss bildet eine kurze Zusammenfassung der Ergebnisse verbunden mit einem Blick in die Zukunft.

Anbieter: buecher
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Der kundenfreundliche Internetauftritt - Erfolg...
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 3,0, , Sprache: Deutsch, Abstract: Heutzutage ist es ein Muss für Firmen im Internet vertreten zu sein, es gehört zum guten Ton wie die Visitenkarte, und dennoch sind längst nicht alle online. Gemäß einer KPMG-Studie nutzten im Jahr 2000 86,4 Prozent der deutschen Unternehmen das Internet zur Informationsgewinnung und zum Informationsaustausch im alltäglichen Geschäft. Wie die "e-Reality 2000-Studie" der Unternehmensberatung Consulting Partner zeigt, verfügten im gleichen Jahr 55,8 Prozent der Unternehmen im deutschsprachigen Raum über eine eigene Website und weitere 29,5 Prozent planten ihren Internetauftritt (Vgl. Schulz, in: http://www.ecin.de/marktbarometer/deutschland/, Stand: 18.03.2002). Daraus ergibt sich unweigerlich steigender Druck auf Nachzügler. Doch bevor Unternehmen überstürzt den Einstieg ins Internet wagen und eine unkalkulierte Kostenlawine auf sich nehmen, sollten sie ein paar Vorüberlegungen anstellen. Die folgende Hausarbeit soll einen Einblick in die immer noch häufig als verworren empfundene Welt des Internet geben. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Charakterisierung eines "kundenfreundlichen" Internetauftrittes. Dabei werden am Anfang die Begriffe Internet und E-Commerce erläutert, bevor sich im fünften Abschnitt alles um den kundenfreundlichen Internetauftritt dreht. Ausgehend von grundlegenden Sachverhalten wie der logischen Internetadresse soll als Besonderheit des Internets das Konzept der Interaktivität und sich daraus ergebende Möglichkeiten erläutert werden. Der darauf folgende Abschnitt setzt sich mit weiteren Faktoren auseinander, die Unternehmen im E-Commerce zum Erfolg führen. Den Abschluss bildet eine kurze Zusammenfassung der Ergebnisse verbunden mit einem Blick in die Zukunft.

Anbieter: buecher
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Lehrbuch der Soziologie
49,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die ganze Soziologie im ÜberblickDer große "Joas und Mau" ist das umfassende Lehrbuch der Soziologie. Es legt nicht nur Wert auf solides Fachwissen, sondern auch auf gute Didaktik. Führende Vertreterinnen und Vertreter des Fachs geben darin einen leicht verständlichen Überblick über Geschichte, Methoden und Gegenstandsbereiche der Soziologie und bieten gleichzeitig eine Einführung in den neuesten Wissensstand. Jedes der 26 Kapitel wird durch Abbildungen, Grafiken und Tabellen aufgelockert und schließt mit Zusammenfassung, Kontrollfragen und Glossar.Erstmals 2001 erschienen, wurde das Lehrbuch an deutschsprachigen Universitäten zu einem erfolgreichen Standardwerk. Für die vorliegende, vollständig aktualisierte und erweiterte 4. Auflage ist Steffen Mau als Mitherausgeber gewonnen worden. Neuerungen sind Kapitel zu "Digitalisierung" und "Sozialpolitik", ein zusätzliches Kapitel zu sozialwissenschaftlichen Methoden, eine Anleitung zum wissenschaftlichen Arbeiten und last but not least eine Website mit Online-Materialien als Hilfestellungen und Anregungen für die Lehre. Damit bietet das Lehrbuch auf BA- und Nebenfachstudierende zugeschnittene Einführungen in die wichtigsten Themengebiete der Soziologie. Und es stellt Dozentinnen und Dozenten reichhaltiges Material zur Planung ihrer Lehrveranstaltungen zur Verfügung.Inhalt:Das Wissen von der Gesellschaft1. Hans Joas: Die soziologische Perspektive2. Thomas Hinz: Quantitative Sozialforschung3. Udo Kelle: Qualitative SozialforschungDas Individuum und die Gesellschaft4. Karl-Siegbert Rehberg/Stephan Moebius: Kultur5. Ansgar Weymann: Interaktion, Institution und Gesellschaft6. Dieter Geulen ( )/Hermann Veith: Sozialisation7. Walter R. Heinz/Reinhold Sackmann: Lebenslauf8. Fritz Sack: Abweichung und KriminalitätDifferenz und Ungleichheit9. Uwe Schimank: Gruppen und Organisationen10. Steffen Mau/Roland Verwiebe: Soziale Ungleichheit und Sozialstruktur11. Christian Joppke: Ethnizität, Nation, Rasse12. Theresa Wobbe/Gertrud Nunner-Winkler: Geschlecht und GesellschaftGesellschaftliche Institutionen13. Anja Steinbach/Karsten Hank: Familie14. Jutta Allmendinger/Heike Solga: Bildung15. Detlef Pollack: Religion16. Claus Wendt/Thomas Bahle: Sozialpolitik17. Andreas Hepp: Medien und MassenkommunikationSozialer Wandel und Globalisierung18. Jens Beckert: Wirtschaft und Arbeit19. Werner Rammert/Ingo Schulz-Schaeffer: Technik und Gesellschaft20. Stefan Lessenich/Claus Offe: Staat, Demokratie und Krieg21. Anja Weiß: Globale Ungleichheiten22. Michaele Kreyenfeld/Dirk Konietzka: Bevölkerung23. Hartmut Häußermann ( )/Walter Siebel: Städte, Gemeinden und Urbanisierung24. Dieter Rucht/Friedhelm Neidhardt: Soziale Bewegungen und kollektive Aktionen25. Karl-Werner Brand/Fritz Reusswig: Umwelt26. Philipp Staab: DigitalisierungAnhang

Anbieter: buecher
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Lehrbuch der Soziologie
51,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Die ganze Soziologie im ÜberblickDer große "Joas und Mau" ist das umfassende Lehrbuch der Soziologie. Es legt nicht nur Wert auf solides Fachwissen, sondern auch auf gute Didaktik. Führende Vertreterinnen und Vertreter des Fachs geben darin einen leicht verständlichen Überblick über Geschichte, Methoden und Gegenstandsbereiche der Soziologie und bieten gleichzeitig eine Einführung in den neuesten Wissensstand. Jedes der 26 Kapitel wird durch Abbildungen, Grafiken und Tabellen aufgelockert und schließt mit Zusammenfassung, Kontrollfragen und Glossar.Erstmals 2001 erschienen, wurde das Lehrbuch an deutschsprachigen Universitäten zu einem erfolgreichen Standardwerk. Für die vorliegende, vollständig aktualisierte und erweiterte 4. Auflage ist Steffen Mau als Mitherausgeber gewonnen worden. Neuerungen sind Kapitel zu "Digitalisierung" und "Sozialpolitik", ein zusätzliches Kapitel zu sozialwissenschaftlichen Methoden, eine Anleitung zum wissenschaftlichen Arbeiten und last but not least eine Website mit Online-Materialien als Hilfestellungen und Anregungen für die Lehre. Damit bietet das Lehrbuch auf BA- und Nebenfachstudierende zugeschnittene Einführungen in die wichtigsten Themengebiete der Soziologie. Und es stellt Dozentinnen und Dozenten reichhaltiges Material zur Planung ihrer Lehrveranstaltungen zur Verfügung.Inhalt:Das Wissen von der Gesellschaft1. Hans Joas: Die soziologische Perspektive2. Thomas Hinz: Quantitative Sozialforschung3. Udo Kelle: Qualitative SozialforschungDas Individuum und die Gesellschaft4. Karl-Siegbert Rehberg/Stephan Moebius: Kultur5. Ansgar Weymann: Interaktion, Institution und Gesellschaft6. Dieter Geulen ( )/Hermann Veith: Sozialisation7. Walter R. Heinz/Reinhold Sackmann: Lebenslauf8. Fritz Sack: Abweichung und KriminalitätDifferenz und Ungleichheit9. Uwe Schimank: Gruppen und Organisationen10. Steffen Mau/Roland Verwiebe: Soziale Ungleichheit und Sozialstruktur11. Christian Joppke: Ethnizität, Nation, Rasse12. Theresa Wobbe/Gertrud Nunner-Winkler: Geschlecht und GesellschaftGesellschaftliche Institutionen13. Anja Steinbach/Karsten Hank: Familie14. Jutta Allmendinger/Heike Solga: Bildung15. Detlef Pollack: Religion16. Claus Wendt/Thomas Bahle: Sozialpolitik17. Andreas Hepp: Medien und MassenkommunikationSozialer Wandel und Globalisierung18. Jens Beckert: Wirtschaft und Arbeit19. Werner Rammert/Ingo Schulz-Schaeffer: Technik und Gesellschaft20. Stefan Lessenich/Claus Offe: Staat, Demokratie und Krieg21. Anja Weiß: Globale Ungleichheiten22. Michaele Kreyenfeld/Dirk Konietzka: Bevölkerung23. Hartmut Häußermann ( )/Walter Siebel: Städte, Gemeinden und Urbanisierung24. Dieter Rucht/Friedhelm Neidhardt: Soziale Bewegungen und kollektive Aktionen25. Karl-Werner Brand/Fritz Reusswig: Umwelt26. Philipp Staab: DigitalisierungAnhang

Anbieter: buecher
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Lehrbuch der Soziologie (eBook, PDF)
45,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die ganze Soziologie im Überblick Der große »Joas und Mau« ist das umfassende Lehrbuch der Soziologie. Es legt nicht nur Wert auf solides Fachwissen, sondern auch auf gute Didaktik. Führende Vertreterinnen und Vertreter des Fachs geben darin einen leicht verständlichen Überblick über Geschichte, Methoden und Gegenstandsbereiche der Soziologie und bieten gleichzeitig eine Einführung in den neuesten Wissensstand. Jedes der 26 Kapitel wird durch Abbildungen, Grafiken und Tabellen aufgelockert und schließt mit Zusammenfassung, Kontrollfragen und Glossar. Erstmals 2001 erschienen, wurde das Lehrbuch an deutschsprachigen Universitäten zu einem erfolgreichen Standardwerk. Für die vorliegende, vollständig aktualisierte und erweiterte 4. Auflage ist Steffen Mau als Mitherausgeber gewonnen worden. Neuerungen sind Kapitel zu »Digitalisierung« und »Sozialpolitik«, ein zusätzliches Kapitel zu sozialwissenschaftlichen Methoden, eine Anleitung zum wissenschaftlichen Arbeiten und last but not least eine Website mit Online-Materialien als Hilfestellungen und Anregungen für die Lehre. Damit bietet das Lehrbuch auf BA- und Nebenfachstudierende zugeschnittene Einführungen in die wichtigsten Themengebiete der Soziologie. Und es stellt Dozentinnen und Dozenten reichhaltiges Material zur Planung ihrer Lehrveranstaltungen zur Verfügung. Inhalt: Das Wissen von der Gesellschaft 1. Hans Joas: Die soziologische Perspektive 2. Thomas Hinz: Quantitative Sozialforschung 3. Udo Kelle: Qualitative Sozialforschung Das Individuum und die Gesellschaft 4. Karl-Siegbert Rehberg/Stephan Moebius: Kultur 5. Ansgar Weymann: Interaktion, Institution und Gesellschaft 6. Dieter Geulen (+)/Hermann Veith: Sozialisation 7. Walter R. Heinz/Reinhold Sackmann: Der Lebenslauf 8. Fritz Sack: Abweichung und Kriminalität Differenz und Ungleichheit 9. Uwe Schimank: Gruppen und Organisationen 10. Steffen Mau/Roland Verwiebe: Soziale Ungleichheit und Sozialstruktur 11. Christian Joppke: Ethnizität, Nation, Rasse 12. Theresa Wobbe/Gertrud Nunner-Winkler: Geschlecht und Gesellschaft Gesellschaftliche Institutionen 13. Anja Steinbach/Karsten Hank: Familie 14. Jutta Allmendinger/Heike Solga: Bildung 15. Detlef Pollack: Religion 16. Claus Wendt/Thomas Bahle: Sozialpolitik 17. Andreas Hepp: Medien Sozialer Wandel und Globalisierung 18. Jens Beckert: Wirtschaft und Arbeit 19. Werner Rammert/Ingo Schulz-Schaeffer: Technik und Gesellschaft 20. Stefan Lessenich/Claus Offe: Staat, Demokratie und Krieg 21. Anja Weiß: Globale Ungleichheiten 22. Michaele Kreyenfeld/Dirk Konietzka: Bevölkerung 23. Hartmut Häußermann (+)/Walter Siebel: Städte, Gemeinden und Urbanisierung 24. Dieter Rucht/Friedhelm Neidhardt: Soziale Bewegungen und kollektive Aktionen 25. Karl-Werner Brand/Fritz Reusswig: Umwelt 26. Philipp Staab: Digitalisierung Anhang

Anbieter: buecher
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Lehrbuch der Soziologie (eBook, ePUB)
45,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die ganze Soziologie im Überblick Der große »Joas und Mau« ist das umfassende Lehrbuch der Soziologie. Es legt nicht nur Wert auf solides Fachwissen, sondern auch auf gute Didaktik. Führende Vertreterinnen und Vertreter des Fachs geben darin einen leicht verständlichen Überblick über Geschichte, Methoden und Gegenstandsbereiche der Soziologie und bieten gleichzeitig eine Einführung in den neuesten Wissensstand. Jedes der 26 Kapitel wird durch Abbildungen, Grafiken und Tabellen aufgelockert und schließt mit Zusammenfassung, Kontrollfragen und Glossar. Erstmals 2001 erschienen, wurde das Lehrbuch an deutschsprachigen Universitäten zu einem erfolgreichen Standardwerk. Für die vorliegende, vollständig aktualisierte und erweiterte 4. Auflage ist Steffen Mau als Mitherausgeber gewonnen worden. Neuerungen sind Kapitel zu »Digitalisierung« und »Sozialpolitik«, ein zusätzliches Kapitel zu sozialwissenschaftlichen Methoden, eine Anleitung zum wissenschaftlichen Arbeiten und last but not least eine Website mit Online-Materialien als Hilfestellungen und Anregungen für die Lehre. Damit bietet das Lehrbuch auf BA- und Nebenfachstudierende zugeschnittene Einführungen in die wichtigsten Themengebiete der Soziologie. Und es stellt Dozentinnen und Dozenten reichhaltiges Material zur Planung ihrer Lehrveranstaltungen zur Verfügung. Inhalt: Das Wissen von der Gesellschaft 1. Hans Joas: Die soziologische Perspektive 2. Thomas Hinz: Quantitative Sozialforschung 3. Udo Kelle: Qualitative Sozialforschung Das Individuum und die Gesellschaft 4. Karl-Siegbert Rehberg/Stephan Moebius: Kultur 5. Ansgar Weymann: Interaktion, Institution und Gesellschaft 6. Dieter Geulen (+)/Hermann Veith: Sozialisation 7. Walter R. Heinz/Reinhold Sackmann: Der Lebenslauf 8. Fritz Sack: Abweichung und Kriminalität Differenz und Ungleichheit 9. Uwe Schimank: Gruppen und Organisationen 10. Steffen Mau/Roland Verwiebe: Soziale Ungleichheit und Sozialstruktur 11. Christian Joppke: Ethnizität, Nation, Rasse 12. Theresa Wobbe/Gertrud Nunner-Winkler: Geschlecht und Gesellschaft Gesellschaftliche Institutionen 13. Anja Steinbach/Karsten Hank: Familie 14. Jutta Allmendinger/Heike Solga: Bildung 15. Detlef Pollack: Religion 16. Claus Wendt/Thomas Bahle: Sozialpolitik 17. Andreas Hepp: Medien Sozialer Wandel und Globalisierung 18. Jens Beckert: Wirtschaft und Arbeit 19. Werner Rammert/Ingo Schulz-Schaeffer: Technik und Gesellschaft 20. Stefan Lessenich/Claus Offe: Staat, Demokratie und Krieg 21. Anja Weiß: Globale Ungleichheiten 22. Michaele Kreyenfeld/Dirk Konietzka: Bevölkerung 23. Hartmut Häußermann (+)/Walter Siebel: Städte, Gemeinden und Urbanisierung 24. Dieter Rucht/Friedhelm Neidhardt: Soziale Bewegungen und kollektive Aktionen 25. Karl-Werner Brand/Fritz Reusswig: Umwelt 26. Philipp Staab: Digitalisierung Anhang

Anbieter: buecher
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Lehrbuch der Soziologie (eBook, PDF)
45,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die ganze Soziologie im Überblick Der große »Joas und Mau« ist das umfassende Lehrbuch der Soziologie. Es legt nicht nur Wert auf solides Fachwissen, sondern auch auf gute Didaktik. Führende Vertreterinnen und Vertreter des Fachs geben darin einen leicht verständlichen Überblick über Geschichte, Methoden und Gegenstandsbereiche der Soziologie und bieten gleichzeitig eine Einführung in den neuesten Wissensstand. Jedes der 26 Kapitel wird durch Abbildungen, Grafiken und Tabellen aufgelockert und schließt mit Zusammenfassung, Kontrollfragen und Glossar. Erstmals 2001 erschienen, wurde das Lehrbuch an deutschsprachigen Universitäten zu einem erfolgreichen Standardwerk. Für die vorliegende, vollständig aktualisierte und erweiterte 4. Auflage ist Steffen Mau als Mitherausgeber gewonnen worden. Neuerungen sind Kapitel zu »Digitalisierung« und »Sozialpolitik«, ein zusätzliches Kapitel zu sozialwissenschaftlichen Methoden, eine Anleitung zum wissenschaftlichen Arbeiten und last but not least eine Website mit Online-Materialien als Hilfestellungen und Anregungen für die Lehre. Damit bietet das Lehrbuch auf BA- und Nebenfachstudierende zugeschnittene Einführungen in die wichtigsten Themengebiete der Soziologie. Und es stellt Dozentinnen und Dozenten reichhaltiges Material zur Planung ihrer Lehrveranstaltungen zur Verfügung. Inhalt: Das Wissen von der Gesellschaft 1. Hans Joas: Die soziologische Perspektive 2. Thomas Hinz: Quantitative Sozialforschung 3. Udo Kelle: Qualitative Sozialforschung Das Individuum und die Gesellschaft 4. Karl-Siegbert Rehberg/Stephan Moebius: Kultur 5. Ansgar Weymann: Interaktion, Institution und Gesellschaft 6. Dieter Geulen (+)/Hermann Veith: Sozialisation 7. Walter R. Heinz/Reinhold Sackmann: Der Lebenslauf 8. Fritz Sack: Abweichung und Kriminalität Differenz und Ungleichheit 9. Uwe Schimank: Gruppen und Organisationen 10. Steffen Mau/Roland Verwiebe: Soziale Ungleichheit und Sozialstruktur 11. Christian Joppke: Ethnizität, Nation, Rasse 12. Theresa Wobbe/Gertrud Nunner-Winkler: Geschlecht und Gesellschaft Gesellschaftliche Institutionen 13. Anja Steinbach/Karsten Hank: Familie 14. Jutta Allmendinger/Heike Solga: Bildung 15. Detlef Pollack: Religion 16. Claus Wendt/Thomas Bahle: Sozialpolitik 17. Andreas Hepp: Medien Sozialer Wandel und Globalisierung 18. Jens Beckert: Wirtschaft und Arbeit 19. Werner Rammert/Ingo Schulz-Schaeffer: Technik und Gesellschaft 20. Stefan Lessenich/Claus Offe: Staat, Demokratie und Krieg 21. Anja Weiß: Globale Ungleichheiten 22. Michaele Kreyenfeld/Dirk Konietzka: Bevölkerung 23. Hartmut Häußermann (+)/Walter Siebel: Städte, Gemeinden und Urbanisierung 24. Dieter Rucht/Friedhelm Neidhardt: Soziale Bewegungen und kollektive Aktionen 25. Karl-Werner Brand/Fritz Reusswig: Umwelt 26. Philipp Staab: Digitalisierung Anhang

Anbieter: buecher
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot