Angebote zu "Journalisten-Erwartungen" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

Public Relations im Internet: Journalisten-Erwa...
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Public Relations im Internet: Journalisten-Erwartungen und Website-Inhalte ab 59 € als Taschenbuch: Eine empirische Studie. Dargestellt am Beispiel der Internetpräsenz der ProSiebenSat. 1 Media AG. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Sozialwissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Public Relations im Internet: Journalisten-Erwa...
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Public Relations im Internet: Journalisten-Erwartungen und Website-Inhalte ab 59 EURO Eine empirische Studie. Dargestellt am Beispiel der Internetpräsenz der ProSiebenSat. 1 Media AG

Anbieter: ebook.de
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Public Relations im Internet: Journalisten-Erwa...
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Internet wird als Rechercheinstrument für Journalisten immer wichtiger. Dabei sind die Erwartungen an den Unternehmensauftritt im Netz ausgesprochen vielfältig und dementsprechend ist die Verwirrung in den PR-Abteilungen der Unternehmen groß, wie Informationen auf der eigenen Website zu präsentieren sind. Die Publizistin Susan Rackwitz hat 158 Journalisten zu ihren Vorstellungen befragt und dieses Ergebnis mit dem Unternehmensauftritt der ProSiebenSat.1 Media AG abgeglichen. Herausgekommen sind bei dieser empirischen Studie praktische Empfehlungen für das "Pressezentrum", das das Unternehmen auf seiner Site eingerichtet hat. Diese wurden 2005 umgesetzt. Das Buch gibt nicht nur Aufschluss über die Einstellungen und Anforderungen der Journalisten, sondern darüber hinaus auch wichtige Hinweise, was PR-Arbeiter zu beachten haben, wenn sie ihren eigenen Unternehmensauftritt für die Presse optimieren wollen.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Public Relations goes Internet - Dabei sein ist...
5,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Public Relations, Werbung, Marketing, Social Media, Note: 1,7, Hochschule Bremen, Veranstaltung: Medientheorie, 29 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: 'Nähern wir uns dem merkwürdigen Gegenstand. Das Internet ist ein 'archaisches' Medium: entstanden aus dem Nichts und auf dem Weg in eine ungewisse Zukunft. Erst tasteten sich Insider vorsichtig heran, dann wuchs es zum anarchisch-chaotischen Netzwerk, schliesslich witterte die Wirtschaft das grosse Geschäft - bis die Seifenblasen platzten. Der Euphorie folgte Skepsis und damit Normalität. Die unendliche Geschichte ist noch lange nicht zu Ende - vor allem für die, die mit Kommunikation und Medien zu tun haben'1 Seit Beginn der kommerziellen Nutzung des World Wide Web, d.h. seit Mitte der neunziger Jahre, wird das Internet als PR-Instrument genutzt. Es bietet der PR die ideale Plattform für Aktivitäten jeglicher Art. Kein anderes Medium gibt die Möglichkeit, Kommunikation so zielgruppenspezifisch zu gestalten. Im Internet kann jeder zu jeder Zeit ganz individuell nach Informationen suchen. Diese muss man nur finden können. Heutzutage gibt es kaum mehr ein Unternehmen, das sich nicht online präsentiert. Doch dabei sein ist nicht immer alles. Der Aufbau einer gut gemachten Website sollte sorgfältig durchdacht, gut strukturiert und das konzeptuelle Gerüst von PR (Botschaft, Zielgruppe, Legitimation, Medium, Massnahme und Wirkung) immer im Auge behalten werden. Wie in der traditionellen PR (Offline-PR) gehören auch in der Online-PR Journalisten zu den wichtigsten Multiplikatoren. Kaum eine Unternehmenshomepage entspricht jedoch den Bedürfnissen und Erwartungen von Journalisten. Welche Vorteile bietet das Internet? Welche Erwartungen und Wünsche werden an das neue PR-Instrument gestellt? Wie gross sind die Defizite zwischen Angebot und Nachfrage? Diese Fragen und mehr sollen in der vorliegenden Arbeit behandelt werden. Kommen wir zunächst aber erst einmal zu einigen Begriffsbestimmungen von PR. 1 Lindner, Wilfried, 2003, Seite 11

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot
Public Relations goes Internet - Dabei sein ist...
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Public Relations, Werbung, Marketing, Social Media, Note: 1,7, Hochschule Bremen, Veranstaltung: Medientheorie, 29 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: 'Nähern wir uns dem merkwürdigen Gegenstand. Das Internet ist ein 'archaisches' Medium: entstanden aus dem Nichts und auf dem Weg in eine ungewisse Zukunft. Erst tasteten sich Insider vorsichtig heran, dann wuchs es zum anarchisch-chaotischen Netzwerk, schließlich witterte die Wirtschaft das große Geschäft - bis die Seifenblasen platzten. Der Euphorie folgte Skepsis und damit Normalität. Die unendliche Geschichte ist noch lange nicht zu Ende - vor allem für die, die mit Kommunikation und Medien zu tun haben'1 Seit Beginn der kommerziellen Nutzung des World Wide Web, d.h. seit Mitte der neunziger Jahre, wird das Internet als PR-Instrument genutzt. Es bietet der PR die ideale Plattform für Aktivitäten jeglicher Art. Kein anderes Medium gibt die Möglichkeit, Kommunikation so zielgruppenspezifisch zu gestalten. Im Internet kann jeder zu jeder Zeit ganz individuell nach Informationen suchen. Diese muss man nur finden können. Heutzutage gibt es kaum mehr ein Unternehmen, das sich nicht online präsentiert. Doch dabei sein ist nicht immer alles. Der Aufbau einer gut gemachten Website sollte sorgfältig durchdacht, gut strukturiert und das konzeptuelle Gerüst von PR (Botschaft, Zielgruppe, Legitimation, Medium, Maßnahme und Wirkung) immer im Auge behalten werden. Wie in der traditionellen PR (Offline-PR) gehören auch in der Online-PR Journalisten zu den wichtigsten Multiplikatoren. Kaum eine Unternehmenshomepage entspricht jedoch den Bedürfnissen und Erwartungen von Journalisten. Welche Vorteile bietet das Internet? Welche Erwartungen und Wünsche werden an das neue PR-Instrument gestellt? Wie groß sind die Defizite zwischen Angebot und Nachfrage? Diese Fragen und mehr sollen in der vorliegenden Arbeit behandelt werden. Kommen wir zunächst aber erst einmal zu einigen Begriffsbestimmungen von PR. 1 Lindner, Wilfried, 2003, Seite 11

Anbieter: Thalia AT
Stand: 25.02.2020
Zum Angebot